Zeitungsartikel Februar 2019

Hinweis

vöhrum.de veröffentlicht unregelmäßig Artikel aus der Peiner Allgemeinen Zeitung PAZ. Keine Gewähr auf Vollständigkeit. Das Bildmaterial kann aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlicht werden, ist aber im Digitalen Archiv Vöhrum DigAV gespeichert.

Peiner Allgemeine Zeitung, PAZ, Februar 2019


Donnerstag, 28. Februar 2019

Ökogarten: Fasching mit Tieren

Vöhrum. Unter dem Motto „Fasching mit Tieren“ findet am Sonntag, 3. März, wieder der beliebte Besuchersonntag im Tier- und Ökogarten der IGS Vöhrum statt. Von 10 bis 16 Uhr freuen sich die Ponys über liebe, streichelnde und putzende Hände. Reptilien und Insekten können bestaunt werden. Tiermasken können gebastelt werden, und auch Kinderschminken steht auf dem Programm. Außerdem wird eine Rallye durch den Ökogarten für die ganze Familie sowie ein Bücherflohmarkt angeboten. Wie immer gibt es auch Kaffee, Kuchen, Salate und Grillwürstchen. Die Spendengelder am Kasseneingang gehen an die Klinikclowns. Ju

Neue Vorsitzende für SPD Vöhrum/Eixe/Landwehr

Der neue Vorstand: (von rechts) Anne Langeheine, Maik Meyer, Corinna Grubert, Markus Bruhn, Ursula Henniger, Thomas Zwiebler, Sabine Zwiebler, Mike Esters und Wolfgang Tostmann.

Vöhrum. Bei seiner Jahreshauptversammlung wählte der SPD-Ortsverein Vöhrum/Eixe/Röhrse einen neuen Vorstand und stimmte zudem über eine neue Satzung ab.

Als neue Vorsitzende wurde Corinna Grubert gewählt. Die gebürtige Vöhrumerin löste damit Maik Meyer ab, der aus familiären Gründen nicht wieder für dieses Amt kandidierte. Neu ist, dass entsprechend der geänderten Satzung der geschäftsführende Vorstand um zwei Stellvertreter erweitert werden kann. Folglich wurden als stellvertretende Vorsitzende Meyer und Anne Langeheine gewählt.

Wolfgang Tostmann ist weiterhin Kassierer des Ortsvereins. Neu in die Funktion der Schriftführerin ist Sabine Zwiebler gewählt worden. Der SPD-Ortsverein bedankte sich in diesem Zusammenhang beim ehemaligen Schriftführer, Ortsbürgermeister Dirk Franz, für dessen gute Arbeit. Neue Beisitzer sind Thomas Zwiebler, Ursula Henniger, Mike Esters und Markus Bruhn. Als neuer Seniorenbeauftragter ist Manfred Deege vorgesehen, der Manfred Rettig ablöst.

Zu Gast waren der SPD-Landtagsabgeordnete Matthias Möhle und der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Jörg Zimmermann, die auch Ehrungen von langjährigen Mitgliedern vornahmen. Benrd Leunig, Klaus Lehmann, Waltraut Giere, Helmut Schrader und Norbert Bludau erhielten die Ehrennadel für 50-jährige Parteitreue.         ale

Mittwoch, 27. Februar 2019

Weltgebetstag am Freitag in Vöhrum

Vöhrum. In Vöhrum/Eixe/Röhrse wird der Weltgebetstagsgottesdienst am Freitag, 1. März, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche in Vöhrum gefeiert. Der Gottesdienst wurde ökumenisch von katholischen und evangelischen Frauen vorbereitet. Im Anschluss gibt es einen Imbiss mit slowenischen Spezialitäten. Der Weltladen Peine ist ebenfalls mit einem Stand vertreten. ag

Montag, 25. Februar 2019

Beregnungsverband Eixe: Versammlung

Eixe. Die Versammlung für das Jahr 2018 des Beregnungsverbandes Eixe findet am Mittwoch in der Gaststätte „Zum Sundern“ statt. Los geht es um 20 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Berichte des Vorstehers Thomas Hancken und des Verbandstechnikers Heiner Gödecke.              ale

Samstag, 23. Februar 2019

BBS: Informatik-Schüler erklärten Senioren den PC

Organisator Schwedes: „Beide Seiten profitieren gleichermaßen“

BBS Peine: Das Gruppenbild der Teilnehmer bei der Aktion „Schüler schulen Senioren“. Foto: Bbs

Vöhrum. Fachlehrer Jan Schwedes und die Klasse der Systemelektroniker haben wieder einen Computerkurs für „Silver-Surfer“ an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Peine angeboten. An zwei Nachmittagskursen vertieften 16 Senioren in Vöhrum ihre Kenntnisse am PC.

Zu Beginn der Fortbildung stellen die Schüler das berufliche Bildungssystem vor und erläutern Aufbau sowie Funktionen eines Computers. In der praktischen Anwendung hatte jeder Senior einen Ansprechpartner aus der Informatik-Klasse an seiner Seite.

Die Fragen waren sehr vielfältig: Wie versende ich eine E-Mail? Wie kann ich online eine Reise buchen oder einkaufen? Lohnt sich ein Virenschutzprogramm? Wie wichtig ist die neue Datenschutz-Grundverordnung? „Das Projekt bringt Jung und Alt zusammen“, freute sich Organisator Schwedes und resümierte: „Beide Seiten profitieren gleichermaßen. Den Fortbildungsteilnehmern wird der Zugang zu den digitalen Medien erleichtert und unsere angehenden Fachinformatiker können wichtige Erfahrungen in der Weitergabe ihres Wissens sammeln.“

Sonderausstellung in der Heimatstube

Vöhrum. Die Heimatstube in Vöhrum im Bürgerhaus „Alte Pfarrei“, Kirchvordener Straße 36, öffnet am morgigen Sonntag, 24. Februar, von 15 bis 18 Uhr. Thema der neuen Sonderausstellung ist „Die Geschichte des Eisenerzbergbaus in Schacht Peine 1 und 2“. Gezeigt werden Pläne, Fotos, Zeitungsartikel und viele Bergbau-Utensilien.         ju

Freitag, 22. Februar 2019

Einbrecher stehlen Schmuck und Geld

Vöhrum. Einbruch an der Straße „Im Herrenkamp“ in Vöhrum: Einbrecher stiegen durch eine Terrassentür in ein Wohnhaus ein und durchsuchten zahlreiche Räume. Ereignet haben soll sich der Einbruch am Mittwoch in der Zeit zwischen 19 und 22 Uhr. Die Täter erbeuteten Schmuck und Bargeld, die Schadenshöhe wird von der Polizei auf 4500 Euro geschätzt. Nun suchen die Beamten Zeugen, die Angaben zur Tat und den Tätern machen können. Auch auffällige Personen, die bereits vor der Tat in unmittelbarer Nähe zum Tatort gesehen wurden, wären für die Polizei von Bedeutung. Zeugen werden geben, sich unter Telefon 05171/9990 zu melden.               Ag

DRK Vöhrum: 100. Spender

Vöhrum. Anlässlich der ersten Blutspende 2019 freute sich das Vöhrumer DRK über den fleißigen Spender Harald Grove: Für jetzt 100 Spenden erhielt er von der Vöhrumer DRK-Vorsitzenden Iris Bleil eine Flasche Wein und einen Tankgutschein.         ale

Mittwoch, 20. Februar 2019

Vöhrum: Brücke gesperrt

Vöhrum. Die Holzbrücke an der Straße „Zur Wasserburg“ im Stichweg am Haus Nummer 22 bis 30 über den Vöhrumerbach wird kurzfristig gesperrt. Nach Angaben der Stadt Peine ist Sperrung nötig, da die Brücke Bauwerksschäden aufweist, die die Verkehrssicherheit für die Nutzer beeinträchtigen. Ersatzweise kann der Vöhrumerbach rund 150 Meter weiter südlich oder rund 250 Meter weiter nördlich überquert werden, um das Naturschutzgebiet Fuhsetal für Spaziergänge zu erreichen. ju

Montag, 18. Februar 2019

Info-Abend in der IGS Peine

Vöhrum. Zum Kennenlernen der Schule bietet die IGS Peine-Vöhrum einen Info-Abend für Eltern der derzeitigen Viertklässler am morgigen Dienstag. Los geht es um

19 Uhr. Dabei wird das pädagogische Konzept der Schule vorgestellt, und es werden Fragen rund um die IGS beantwortet. Zudem wird eine Führung durch die Schule in Kleingruppen angeboten. Außerdem findet auch wieder ein Infotag am Samstag, 23. März, von

11 bis 14 Uhr statt, der sich an alle Interessierten richtet. An diesem Tag können die Kinder und ihre Eltern die Schule besichtigen und bei zahlreichen Mitmach- und Erlebnisangeboten die Konzepte der IGS genauer kennenlernen.      ag

Samstag, 16. Februar 2019

Vöhrumer Toiletten-Streit: Heftige Debatte im Schulausschuss

FDP-Ratsherr Döring stellte Antrag auf Komplettsanierung – Streit zwischen Bürgermeister und CDU-Mann Reinhardt

VON TOBIAS MULL

Der Toilettenraum der Hainwaldschule in Vöhrum.          Foto: Archiv

Peine. Über den Umfang der Sanierung der Toiletten der Vöhrumer Grundschule wurde in der Vergangenheit hitzig diskutiert – am Ende stand ein Kompromiss. Dieser sollte nun am Donnerstagabend im Schulausschuss abgesegnet werden, dabei kam es jedoch wieder zu einer heftigen Debatte. Auch der Bürgermeister schaltete sich ein.

„Die Toilettenanlage im Eingangsbereich der Grundschule am Hainwaldweg wird gemäß Variante 2 saniert. Die mit Sperrvermerk belegten Haushaltsmittel werden in einer Höhe von 80 000 Euro freigegeben“ – so lautete der Beschlussvorschlag, über den während der Sitzung abgestimmt werden sollte. Nach dem Hinweis der Verwaltung, dass die Variante durch eine Empfehlung des betreffenden Ortsrates erweitert worden sei und die Kosten damit auf 104 000 Euro steigen würden, meldete sich Dr. Rainer Döring von der FDP/Piraten-Fraktion zu Wort.

„Es wurde in den vergangenen Monaten in den verschiedenen Lagern verbissen um die Varianten der Sanierung gestritten. Nach den nun bekannten Kosten für den Kompromissvorschlag fehlen nur noch 16 000 Euro – und wir hätten eine Vollsanierung. Eine komplette Modernisierung daran scheitern zu lassen, das ist in meinen Augen lächerlich“, erklärte der FDP-Politiker und beantragte eine Abstimmung über die Komplettsanierung der Schultoiletten.

Zum Hintergrund: Drei Vorschläge standen für die Modernisierung der Toiletten im Raum. Die Variante 1 für 36 000 Euro (nur Erneuerung der Bodenfließen), die Variante 2 für eigentlich 80 000 Euro sowie die Variante 3 (Komplettsanierung) für 120 000 Euro. Nach langen Debatten wurde sich schließlich auf die Variante „2 plus“ geeinigt.

„Der Kompromiss ist in langen Diskussionen erarbeitet worden, den sollte man nicht als lächerlich bezeichnen“, sagte Peines Bürgermeister Klaus Saemann (SPD). Die Entscheidung sei allen Beteiligten nicht leicht gefallen. „Es gibt auch noch immer die Variante, dass gar nichts passiert“, so Saemann weiter.

Nach kurzer Diskussion wurde über den Döring-Antrag abgestimmt, nur Christdemokrat Dr. Ingo Reinhardt votierte auch dafür – und das brachte den Bürgermeister dann so richtig auf die Palme. „Sie stehen doch auch hinter dem Kompromiss, dann hätte ich einfach erwartet, dass Sie auch nur für diesen Kompromiss stimmen. Jetzt aber hier für eine Komplettsanierung zu stimmen, das verstehe ich nicht“, erklärte Saemann.

Christdemokrat Reinhardt konnte den Ärger nicht so recht nachvollziehen. „Natürlich stehe ich hinter dem Kompromiss. Aber wenn sich die Möglichkeit bietet, eine bessere Lösung als den Kompromiss zu erreichen, dann muss ich diese einfach ergreifen“, betonte der CDU-Ratsherr, der sich im Vorfeld immer wieder für eine Komplettsanierung stark gemacht hatte.

Empfohlen hat der Ausschuss schließlich die Variante „2 plus“ für 104 000 Euro. Der Entschluss war einstimmig – auch Dr. Ingo Reinhardt stimmte dafür.

Geschmäckle der Gesichtswahrung

VON TOBIAS MULL

Kommentar

Ja, es gibt einen Kompromiss im Vöhrumer Toiletten-Streit – aber die Frage muss schon gestattet sein, ob man diesen nicht doch noch Mal aufschnürt. Denn wenn mit der aktuellen Variante „nur noch“ 16 000 Euro zur Komplettsanierung fehlen – dann kann man doch vielleicht wirklich einfach alles neu machen. Denn dieses ganze Festhalten an der Varianten-Bezeichnung, diese Komplett-Ablehnung der Komplett-Sanierung auf Seiten der Verwaltung und der Mehrheitsgruppe im Rat – ein wenig hat das auch ein Geschmäckle der unbedingten Gesichtswahrung. Auf Druck der Eltern ein wenig nachgeben – okay. Aber 16 000 Euro gerade sein lassen und den Vorschlag der CDU einer Komplettsanierung unterstützen – niemals.

Vielleicht wird jetzt doch noch überlegt, wo man 16 000 Euro zusammenkratzen könnte. Kann die Schule sich um Spenden bemühen? Wäre ein „Toiletten-Soli“ denkbar? Oder können die Eltern doch selbst mit Hand anlegen? Noch ist Zeit für solche Überlegungen. Und ich bin zwar kein betroffener Vater – meine begrenzten Malerfähigkeiten würde ich trotzdem für einen Tag zur Verfügung stellen.

Beregnungsverband Eixe: Versammlung

Eixe. Die Versammlung für das Jahr 2018 des Beregnungsverbandes Eixe findet am Mittwoch, 27. Februar, in der Gaststätte „Zum Sundern“ statt. Los geht es um 20 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Wahl eines 3. Vorstandsmitgliedes (Kassenwart) sowie Berichte des Vorstehers Thomas Hancken und des Verbandstechnikers Heiner Gödecke.               Ale

Polizeihubschrauber suchte Täter

Räder auf Schiene: Polizeihubschrauber auf Tätersuche.

Vöhrum. Die Bundespolizei hat am Freitagabend mit einem Hubschrauber nach Tätern gesucht, die erneut Räder auf die Bahngleise bei Vöhrum gelegt hatten. Bereits seit Wochen legen Kriminelle immer wieder gestohlene Fahrräder auf die Bahngleise rund um Peine und gefährden somit den Zugverkehr (PAZ berichtete). Züge könnten entgleisen. Daher war die Bundespolizei nach eigenen Angaben längere Zeit mit einem Hubschrauber unterwegs, um die Täter zu finden – bisher ohne Erfolg. Wer Hinweise auf die Kriminellen geben kann, soll sich bei der Polizei unter Telefon 05171/9990 melden.

Freitag, 15.02.2019

BBS in Vöhrum: Abitur mit Profil

Vöhrum. Am Montag, 18. Februar, findet ab 18 Uhr im Vortragsraum der Berufsbildenden Schulen (BBS) Peine in Vöhrum ein Informationsabend des Beruflichen Gymnasiums statt. Es gibt Infos über Voraussetzungen, besondere Angebote und Prüfungsfächer. Außerdem können alle Interessierten die BBS bei einem Rundgang kennenlernen. Alle Schüler, die einen erweiterten Sekundarabschluss I oder einen gleichwertigen Schulabschluss erwarten, sind eingeladen, sich zu informieren. Es werden die besonderen beruflichen Profile Wirtschaft, Mechatronik und Sozialpädagogik vorgestellt. Alle diese Profile führen in den Oberstufen-Jahrgängen 11, 12, und 13 zur allgemeinen Hochschulreife, dem Abitur. Ag

Vöhrum: Unfall auf dem Parkplatz

Vöhrum. Die Verwechslung des Gas- und Bremspedals war vermutlich die Ursache eines Unfalls am Mittwoch um 13.30 Uhr auf der Kirchvordener Straße in Vöhrum. Der Unfall ereignete sich auf dem Parkplatz des dortigen Einkaufszentrums. Eine 77-jährige Peinerin stieß mit ihrem Wagen zunächst gegen einen Stromgenerator und anschließend noch gegen einen Fahrradständer sowie gegen drei dort abgestellte Fahrräder. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 4200 Euro.              Ju

Zehnjähriger bei Unfall verletzt

Vöhrum. Die Vorfahrt einer 31-jährigen Peinerin missachtete am Mittwoch gegen 13.20 Uhr ein 18-jähriger Autofahrer aus Peine als er von der Straße Kötherkamp in die Herrenfeldstraße in Vöhrum abbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde das Auto der Peinerin um 360 Grad gedreht, bis es zum Stehen kam. Neben der Fahrerin wurde auch ihr zehnjähriger Sohn leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 7000 Euro.       ju

Montag, 11. Februar 2019

Infoabend an der IGS Peine

Vöhrum. Zum Kennenlernen der Schule bietet die IGS Peine-Vöhrum einen Infoabend für Eltern der derzeitigen Viertklässler am Dienstag, 19. Februar, um 19 Uhr an. Dabei wird das pädagogische Konzept der Schule vorgestellt und alle Fragen rund um die IGS beantwortet. Zudem wird eine Führung durch die Schule in Kleingruppen angeboten, um sich einen persönlichen Eindruck von den Räumlichkeiten machen und mit Lehrern ins Gespräch kommen zu können. Außerdem wird auch wieder ein Infotag am Samstag, 23. März, von 11 bis 14 Uhr stattfinden, der sich an alle Interessierten richtet. An diesem Tag können die Kinder und ihre Eltern die Schule besichtigen und bei zahlreichen Mitmach- und Erlebnisangeboten die Konzepte der IGS genauer kennenlernen. Ag

IGS-Schüler waren zu Gast im Landtag

Vöhrum. Der Landtag hatte Jugendliche und junge Erwachsene, die verschiedene Gedenkstätten repräsentierten, zu einer Dialog-Veranstaltung nach Hannover eingeladen. Mit dabei war für das KZ-Außenlager Schillstraße in Braunschweig auch eine Vertretung der IGS Peine in Vöhrum. Grund dieses Treffens war eine Frage, die sich angesichts des wachsenden Verschwindens der Zeitzeugen Wichtigkeit stellt: Wie können wir in Zukunft an den Holocaust erinnern? IGS-Schülerin Linda Franzke sprach hinterher von einer „sehr aufregenden Erfahrung. Zum einen war es spannend, den Landtag persönlich zu erleben und dort seinen Ideen freien Lauf zu lassen. Zum anderen war es erfreulich, dass der Landtag sich Zeit genommen hatte, so eine Veranstaltung zu organisieren und dass die Meinung von uns Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr wichtig zu sein scheint.“ ale

Freitag, 8. Februar 2019

Vöhrum: Einbruch in Wohnhaus

Vöhrum. Erneut sind Kriminelle in ein Einfamilienhaus an der Rilkestraße in Vöhrum eingebrochen. Erst am Dienstagabend war dort in ein Haus eingestiegen worden. Am Mittwoch schlugen die Täter in der Zeit zwischen 18.50 Uhr und 19.20 Uhr erneut zu. Dabei gingen sie mit der gleichen Strategie wie am Dienstagabend vor. Über ein Fenster gelangten die Täter in das Wohnhaus und durchsuchten im Anschluss diverse Räume. Mit Schmuck und Bargeld flüchteten die Unbekannten vom Tatort. Die Schadenshöhe beläuft sich laut Polizei auf etwa 900 Euro. ju

Donnerstag, 7. Februar 2019

Einbrecher kamen durch das Fenster

Vöhrum. In ein Einfamilienhaus in der Rilkestraße in Vöhrum sind Diebe am Dienstagabend eingebrochen. In der Zeit zwischen 19 und 21 Uhr gelangten die Einbrecher über ein Fenster in das Wohnhaus und durchsuchten anschließend sämtliche Räume. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde Schmuck gestohlen. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. ju

Mittwoch, 6. Februar 2019

Vöhrum: Ehrung bei der SPD

Vöhrum. Der SPD-Ortsverein Vöhrum-Eixe-Röhrse ehrte bei seiner Versammlung fünf Mitglieder für ihre 50-jährige Parteitreue. Zu den Gratulanten gehörten der SPD Landtagsabgeordnete Matthias Möhle und der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Jörg Zimmermann, der einen kleinen Rückblick in das Jahr 1969 gab und die Teilnehmer, die in jenem Jahr eingetreten waren, sichtlich rührte. Der Vorsitzende Maik Meyer überreichte die Ehrennadeln sowie eine kleine Ehrengabe. Von links: Möhle, Waltraut Giere, Meyer, Helmut Schrader, Norbert Bludau und Zimmermann. Bernd Leunig und Klaus Lehmann konnten nicht an der Ehrung teilnehmen.          ale

Montag, 4. Februar 2019

Vöhrum: Rohrbruch an der HerrenfeldstraßeLeitung geplatzt:

Mehrere Ortschaften im Peiner Nordkreis waren vorübergehend ohne Wasserversorgung

Eine geplatzte Trinkwasser-Transportleitung setzte die Herrenfeldstraße in Vöhrum unter Wasser.               Foto: Polizei

Vöhrum. Mehrere Ortschaften im Peiner Nordkreis waren am Sonntag vorübergehend von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten.

Der Grund war der Bruch einer Trinkwasser-Transportleitung, der sich am frühen Nachmittag in Vöhrum ereignete.

Die geplatzte Trinkwasser-Transportleitung befindet sich an der Herrenfeldstraße, die vorübergehend von der Polizei gesperrt werden musste. Der Grund dafür waren nicht nur, dass die Straße zunächst zu großen Teilen unter Wasser stand, sondern auch die Gefahr, dass die Straße durch die ausgetretenen Wassermassen unterspült sein konnte. Die Ursache für den Rohrbruch ist bislang unbekannt.

Glück im Unglück: Ein Großteil des Wassers lief in ein nahegelegenes Regen-Rückhaltebecken. „Schäden an Gebäuden sind nicht zu erkennen“, sagte Diplom-Ingenieur Stefan Bock vom Wasserverband Peine vor Ort. Die defekte Leitung konnte schnell per Schieber abgesperrt werden, so dass noch am Sonntag die Reparaturen beginnen konnten.

Mehrere Ortschaften im Peiner Nordkreis, darunter Vöhrum selbst, Eixe und Landwehr, waren am Nachmittag vorübergehend ohne Trinkwasserversorgung oder hatten beim Wasser einen Druckabfall. Dn

Mit roter Nase und Bommelmütze ab in die kalten Fluten

Traditionelles Eisbaden der DLRG im Eixer See lockte viele Besucher und mutige Schwimmer an

VON NICOLE LASKOWSKI

Eixe. Mehr als 30 mutige Schwimmer stürzten sich am Sonntag beim Eisbaden der DLRG in den Eixer See, dessen Wasser immerhin dreimal so warm wie die Luft am Ufer war.

Bekleidet mit Badehose, Neoprensocken und Bommelmütze absolvierten die im wahrsten Sinne des Wortes „ganz Coolen“ sogar zwei oder drei Runden bis zum Ende des Steges und wieder zurück.

„Wir treffen uns traditionell am ersten Sonntag im Februar hier zum Eisschwimmen. Eis mussten wir heute nicht aufhacken, aber gebadet wird trotzdem. Das Wasser hat drei, die Luft nur ein Grad. Da kann es auch beim Rausgehen aus dem See schnell sehr kalt werden“, erklärte Gabriele Frase, stellvertretende Referentin für die Öffentlichkeitsarbeit der DLRG Peine.

So warnte sie auch eindringlich davor, ins kalte Wasser zu gehen, wenn gerade ein Infekt im Anmarsch ist oder Herzprobleme bestehen. Nur bei bester Gesundheit sollte man die erfrischende Abkühlung wagen. „Dann ist es ein angenehmes und unvergleichliches Prickeln auf der Haut“, schwärmte Frase.

Sehr leichtsinnig sei es allerdings, alleine bei sehr kalten Wassertemperaturen in den See zu gehen. Wenn dann etwas passiert, könne man sich meist nicht mehr selbst helfen.

So waren auch am Sonntag viele Helfer im Einsatz, um im Ernstfall schnell eingreifen zu können. Nötig wurde dies zum Glück nicht. Alle Schwimmer verließen fröhlich und erfrischt das kalte Nass. Zum Aufwärmen hatten fleißige Helfer heiße Suppe, Glühwein und Punsch parat.

„Ein großes Anliegen ist uns auch die Petition gegen die Schließung von Bädern. Wir haben hier Listen ausliegen und hoffen, dass sich möglichst viele eintragen. Man kann sich aber auch an einer Online-Petition beteiligen“, rief Frase abschließend auf.

Samstag, 2. Februar 2019

Versammlung der KAB St. Josef

Vöhrum. Die Jahreshauptversammlung der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) St. Josef findet am Sonntag, 3. Februar, um 19 Uhr im Pfarrheim Vöhrum statt. Neben der Wahl des gesamten Vorstandes stehen Ehrungen auf der Tagesordnung. Im Anschluss an die Versammlung gibt es einen Imbiss, teilt Vorsitzender Peter Kunz mit.     Ag

AWO Vöhrum lädt zum Braunkohlessen

Vöhrum. Die diesjährige Jahreshauptversammlung mit anschließendem Braunkohlessen des AWO-Ortsvereins Vöhrum findet am Mittwoch, 20. Februar, um 13 Uhr im „Dorfgemeinschaftshaus Vöhrum“ statt. Es wird um rege Beteiligung gebeten. Gäste sind willkommen, jedoch nicht stimmberechtigt. Anmeldungen für das Braunkohlessen nimmt Volker Gerstenberg unter Telefon 05171/23190 bis zum Donnerstag, 14. Februar, entgegen. ag